Samstag, 9. Mai 2015

Fahrradspeichen Tensiometer 400€? Nein Danke!

Ein Speichentensiometer kostet Unmengen an Geld, ist aber sehr simpel aufgebaut. Wir nehmen zwei Stützpunkte und drücken die Speiche in der Mitte durch, hierbei messen wir wie stark sich die Speiche durchbiegt. Ist die Durchbiegung höher, liegt eine niedrigere Zugspannung vor. Dies funktioniert aber nur, da das Material sich linear elastisch verhält. Die Druckfeder in diesem Design, die wir benötigen muss eine sehr geringe Federkraft haben. Ich habe für die notwendige Durchbiegung einer 2mm Speiche bei einem Auflagerabstand von 70 mm eine notwendige Kraft von 11,5N ausgerechnet, da wir hier einen Hebel haben,wird nur ein Bruchteil der Kraft benötigt um die Speiche durchzubiegen.

Die Speiche wird zwischen die Innensechskantschrauben eingeklemmt.
Durch drücken des unteren Griffes wird die hinterefeder gespannt und die mittlere Schraube bewegt sich nach vorne (bzw. links). Durch loslassen wird wieder Spannung aufgebaut und die Speiche verformt.  Das dünne Stäbchen sei die Speiche :-)

 Nachfolgend sind die zwei Griffe abgebildet, die gefräst werden müssten, ob aus Holz oder Aluminium wäre dann zu entscheiden. Das komplette Modell ist auch auf GRABCAD.com verfügbar (Hier klicken)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen