Mittwoch, 27. April 2016

Pokeys 56U und WANTAI DQ542 MA China Treiber anschließen

Ich habe nun sehr viel Zeit investiert um einen bösen Fehler zu beseitigen. Im Internet kursiert so viel Müll!!! Bitte schließt euer Pokeys auf keinen Fall so an:
Auf der oberen Abbildung sind zwei grobe Fehler enthalten, die sofort auffallen (gepostet war das auf machsupport.com).
1. Die Pull-Up Widerstände fehlen für die PINS - 48 und 49 (STEP) (Pokeys kann an diesen PINS mit höheren Spannungen nicht umgehen)
2. Bei der Verkabelung oben wird der Motor nur in "EINE" Drehrichtung funktionieren!Egal welche Pfeiltasten ihr in Mach3 oder der PulseEngine von Poscope drücken werdet.

Wird die vorgegebene Verkabelung der Hersteller angeschaut, dann muss so verkabelt werden:
Hinweis: Hinter den PLS / DIR / ENA verbergen sich Optokoppler, d.h. der Pokeys ist vom Treiber geschützt und isoliert.

Das zu wissen erspart sehr viel Arbeit! Ich hätte sofort auf der Seite des Herstellers schauen sollen.

Kommentare:

  1. Hallo Robert,
    ich habe einen Pokeys57E (und TB6600 basierte Endstufen) und stand vor genau der geschilderten Problematik.
    Da laut Datenblatt die Outputs +3,3Volt liefern (angenommenerweise natürlich gegen Masse), stellte sich mir "eigentlich" die Frage nicht wirklich.
    Verunsichert haben mich allerdings die gegenteiligen Aussagen, die im Netz zu finden sind (Treiber-Plus auf +5V und Treiber-Minus auf den Output-Pin). Muss doch einen Grund haben, warum es diese Aussagen gibt??!!

    Wozu es die Pull-Up Widerstände am AUSGANG braucht, hat sich mir noch nicht erschlossen, da die Outputs ja bereits 3,3 Volt liefern. Die Frage habe ich auch an Polabs adressiert.

    Jetzt meine eigentliche Frage: die Pokey-Outputs dürfen mit 4mA belastet werden. So ein LED-basierter Optokoppler (wie sie in den Treibern vorkommen sollten) dürften mutmaßlich mehr Strom ziehen. Hast du diesbezüglich schon Gedanken/Erfahrungen gehabt?

    VG
    Hans Medrow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Hans,

      da bin ich leider überfragt, aber Polabs antwortet in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen. :-)
      Grüße

      Löschen
  2. Hier noch die Antwort dazu, auch wenn sie nicht alles beantwortet:

    "Since PoKeys57E was not designed specifically for the CNC machines (the Pulse engine was a software update to existing PoKeys devices), we are limited by what the hardware can do. The pins 48 and 49 have different kind of outputs and can supply only a minute amount of current for the +3.3V state, which may be enough for stepper drivers with a logical signal input, but not enough for steppers with an opto-couplers on the inputs.
    The reason for not including these resistors on the boards is that only some users use PoKeys57E for motion control. Having those resistors on all boards would break the backwards-compatibility...

    Your setup indicates that you have opto-couplers on the inputs of the stepper driver (make sure that this is correct) and your wiring would then be correct."

    Im Endeffekt läuft's bei mir aber problemlos - und darauf kommt es an.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo auch, hoffe das hat noch jemand auf dem Schirm hier ;)

    Ich versuche gerade eine 542MA mit einem Raspberry Pi zu bedienen. Ich bin auf die gleichen verwirrenden Angaben gestoßen: Pul+ auf 5V und Pul- auf den GPIO Pin, das kommt mir denn aber doch spanisch vor.
    Habs zum Laufen gebracht indem ich Pul- auf GND und Pul+ auf den GPIO Pin gelegt habe. Der liefert zwar nur 3,3V scheint aber zu reichen. Nur leider läuft das ganze alles andere als rund. Der Schrittmotor (Nema23) dreht zwar, aber stottert und pfeift..
    Hier irgendwelche Tips?
    Beste Grüße
    Jack

    AntwortenLöschen
  4. Hi Roman,
    ich verwende bei meinem Pokeys57U induktive Endschalter.
    Die hier:
    https://www.ebay.de/itm/LJ12A3-4-Z-BX-Inductive-Proximity-Sensor-Switch-NPN-DC-6V-36V-/172291294316?clk_rvr_id=1525286410908&utm_medium=cpc&utm_source=twenga&utm_campaign=twenga&utm_param=eyJlcyI6MCwicyI6NTMzODY0NywiY2kiOiIwNDNlODE1ZTM4NDE2NTU4ZDYxNzBlMzFhOGU3ODUxNCIsImkiOiIxNzIyOTEyOTQzMTYiLCJ0cyI6MTUyNTg4Mjg0MCwidiI6Mywic28iOjE1MDAsImMiOjEzMTUxMX0%3D&rmvSB=true

    Darf ich das Signal direkt an den pokeys anschließen? Ich betreibe die Enschalter mit 4Volt. Sollte gehen oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Michi,

      schau mal hier vorbei: http://cncprint.blogspot.de/2017/11/how-to-setup-limitswitches-in.html#links

      Du solltest mejr Spannung anlegen ist sicherer wegen der Fehleranfälligkeit. Es kann sein, dass die dann gar nicht sicher schalten bei 4 Volt. Ich machs mit 9V aber besser sind min. 24V, kauf dir gescheite Trafos :-) Muss ich auch noch machen bzw. einbauen :-)

      Löschen