Freitag, 2. Oktober 2015

Seitenteil vergossen - sidepart cast

Heute wurde die Seitenwand vergossen. Es kamen mir einige gute Ideen in den Kopf. Die Auflage meines Vaters den Tisch auf Rollen zu setzen ist bisher unbezahlbar. Ich kann den kompletten Aufbau drehen wie ich will um stets optimale Zugänglichkeit zum Tisch zu erhalten :-)

Auf der rechten Abb. ist die quaderförmige Verschalung mit den Abmessungen 1,20m x 30cm x 5cm zu erkennen. Eine Super Idee war es an den Seitenteilen 4 Winkel anzubringen und diese mit Spannzwingen am Tisch zu befestigen. Aus den vorherigen Gießprozessen war bekannt, dass jegliche auch kleinste Undichtheit zu gr. Problemen führt. Deshalb wurde auf der Unterseite Silikon aufgetragen. Hierbei benutzte ich wieder den Silikon den ich auch für die Tischplatte  verwendete. Es riss die Kunststoffdüse am Gewinde auf und ich habe einfach eine Schlauchklemme genommen um das Problem zu beheben. Um das spätere Ablösen der Verschalung zu erleichtern wurde diese mit Silikonöl eingesprüht. Bitte hier ganz vorsichtig sein und nichts auf den Boden sprühen. Es war bei mir noch 3 Tage danach extrem rutschig und gefährlich. :-(
links.) Silikonspritze rechts) aufgetragener Silikon auf der Unterseite der Verschalung
Umgedrehte und verspannte Verschalung
---------------
Um Lufteinschlüsse im gegossenen Beton heraus zu bekommen werden normalerweise Rüttler oder Vibratoren eingesetzt. Alternativ habe ich 3 diverse Möglichkeiten ausprobiert. Zu Beginn war der Delta-Schleifer. Dieser eignet sich hierfür nur bedingt, da bei Auflage der Schleifoberfläche an die Verschalungsoberfläche die Rüttelbewegung nur entlang der Kontaktfläche stattfindet. Also eine typische Schleifbewegung. Dies brachte mich auf die Idee mit der Stichsäge ohne Sägeblatt zu arbeiten. Die Stichsäge wurde von unten nach oben bewegt und siehe da, die Luftbläschen stiegen empor und der Beton verdichtete sich.

Nach einer Weile kam ich auf die hervorragende Idee die Fuchsschwanzsäge auszuprobieren. Die Vibrationen waren so gut bzw. nach kurzer Zeit wurde bereits durch die sehr gute Verdichtung der Silikon am Boden durch den Beton rausgedrückt (siehe untere Abbildung). Ich habe den Silikon nur ca. 1h trocknen lassen. Fazit: Stich- und Fuchsschwanzsäge eignen sich hervorragend fürs verdichten des Betons.

Um durch die entstehenden Kräfte ein Aufspreizen der Form zu verhindern wurde mittig ein Holzstück mit zwei Schrauben befestigt. Übermorgen wird entschalt und exakt die gleiche Form für die zweite Seite verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen