Montag, 12. Oktober 2015

Eigenbau Dübel - selfmade rawplugs

Ich präsentiere die DIY Dübel. Da ich keine Drehmaschine habe, nehmen wir eine Bohrmaschine, -ständer und einen Schraubstock in den ich einen selbstgebauten Drehmeißel einspanne. Der Drehmeißel besteht aus einem geschliffenen alten Stichsägeblatt.
Die Rillen sehen schon deutlich besser aus. 68 Stück sind erforderlich links sind ca 75 Stück abgebildet. Rechts ist der zukünftige Einbau zu erkennen.
 Das eindrehen der Rillen hat problemlos geklappt. Wer braucht schon eine Drehmaschine :-)


Kommentare:

  1. Der dübel hat doch keinen halt. Dreht dieser nicht durch, wenn man die Schraube zu stark zudreht?

    AntwortenLöschen
  2. Die Dübel halten sowas von enorm viel aus! Das Epoxidharz bekommt man nie wieder gelöst. Die Schwachstelle solch einer Verbindung ist der Beton. Siehe weitere Posts :-)

    AntwortenLöschen