Dienstag, 12. Mai 2015

Speichentensiometer - Variante 2

Da die letzte Version des Speichentensiometers keine reproduzierbaren Ergebnisse anhand der zu großen Nachgiebigkeiten lieferte, wurde beschlossen ein Tensiometer aus einem Blechstück oder ggfs. zwei Blechstücken zu fertigen. Das erste Konzept siehe hier:
Die Funktionsweise ist die gleiche wie beim "Centrimaster" Modell. In der Mitte befindet sich eine Innensechskantschraube, welche über eine Feder gespannt wird und am hinteren Ende durch eine selbstsichernde Mutter gehalten wird. Die Schraube ist durch ein Linearlagergeführt. Ich überlege noch alternativen dazu, wer schiebt schon gerne eine Schraube durch ein Linearlager :-(

1 Kommentar:

  1. Hat sich in der Sache noch etwas getan? Wie stark muss die Feder sein, welche die Innensechskantschraube spannt?

    AntwortenLöschen