Dienstag, 9. Dezember 2014

Lithophane Cube - der Anfang...

Heute wurde zum ersten Mal in 7x7cm großes PS gefräst. Das Problem bei diesem größeren Format ist die starke Sprödigkeit, helle Flächen sind dünn, hat ein Bild hohen Anteil an hellen Flächen, so ist es automatisch sehr dünn. Bei mir war die Restmaterialstärke 0,6mm was zu dünn war und auch wieder öfters gebrochen war. Bei 2,5mm ist es nun so eingeteilt: 

Schichtdicke über dem Modell: 0,4 mm
Schichtdicke des Bildes: 1,2mm
Restdicke: 0,9 mm 

So scheint es nun deutlich besser zu sein. 
Gute Schnittdaten:
Schruppen:
Einschneidiger 2mm Schaftfräser
f=1200 mm/min
n=12500 1/min
Bahnabstand: 1mm

Schlichten:
Einschneidiger 1mm Schaftfräser 
0,2mm Bahnabstand
Bei 1200 mm/min Vorschub(XY)  und 500mm/min (Z) 
Drehzahl: 12.500 U/min

Achtung, habe es mit 0,7mm probiert bei f=1000mm/min, dieser ist nach kurzer Zeit gebrochen. Also hier selbst experementieren. 

Wichtig: Der Einfluss des Bahnabstandes bestimmt die Bildqualität signifikanter als der Fräserdurchmesser!

Ein Bild zum aktuellen Stand:
Die Bambusseitenteile sind mittlerweile zugeschnitten, geschliffen und poliert. Ebenfalls sind die PS Plättchen auch zugeschnitten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen