Donnerstag, 4. September 2014

3d Drucker - Defekte Treiber? Denkste!

Gestern habe ich lange gedruckt und als ich eine selbst erstellte Druckfeder für Vibrationsdämpfung drucken wollte, da blieben die Achsen intermittierend auf einer Stelle ratternd stehen. Zu Beginn habe ich die A4988 Treiber geprüft, ich dachte es sei von der hochgesetzten "retraction" mit 150mm/s und 4.5mm Länge. Extrudertreiber gewechselt und die Referenzspannung frisch auf 0,45V Gleichspannung eingestellt. Nach exact 3 min. das selbe rattern. Ich hatte noch lange rumprobiert bis ich endlich aufgab. Darunter habe ich auch den kompletten Drucker auf Klopapierrollen angehoben, damit die Treiber besser gekühlt werden. Heute ging das Drucken absolut problemlos. Motorstrom auf I=2,5*0,3V gesenkt und Extruder auf Vref=0,55 Volt angehoben.

Fehleranalyse ergab:
Ramps 1.4 in Ruhe: ~9 Watt
Mit Motoren auf Haltestrom (Nach Homing und so stehen gelassen):16 W
Mit Heizpatrone und Haltestrom:  76 W

Das ist der pure Wahnsinn...ich dachte ich komme vielleicht höchstens auf 50Watt und die 76Watt werden auch noch nach dem absenken des Motorstromes gezogen.

Beim Rattern und hängenbleiben viel mir auf, dass die LED auf dem Laptopnetzteil im gleichtakt mit flackerte. Erwähnenswert ist, dass der Netzteiloutput: 12V/4A beträgt. Ganz einfache Rechnung P=U*I somit leistet das Netzteil nur 48Watt...Wie kann es überhaupt 76 W aufnehmen? Logische Abhilfe, das Netzteil wird nun aktiv gekühlt, bis ein stabiles 80Watt Laptopnetzteil ankommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen