Montag, 28. Juli 2014

Schlüsselbrett im Shabby Chic Style

Nun stelle ich ein Schlüsselbrett im Shabby Chic Style vor:

Material ist Leimholz Eiche
Rohteilabmessungen sind 300x200x18mm


Soweit die Idee! Programmiert war dieses Brettchen innerhalb von 30 min. Ein größeres Problem war das Gravierte Muster, da der Stichel viel zu schmal und zu spitz war, D6 mit 60°. Nächstes mal verwende ich einen mit 45° und etwas größerem Durchmesser.


Mittlerweile weiß ich, dass die Umlaufende Kontur innen angeritzt werden musste um Faserausrisse zu vermeiden. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen die Außenkontur mit einem Versatz zu Schruppen und auf Sollkontur bei einer Materialzugabe von 0.3 bis 0.5 mm zu schlichten.







Das Äußere Profil ist mit einem billigen Fräser aus einer China Holzbox gefräst, der Fräser hatte ein Kugellager mit Flansch an der Stirnseite welches ich penibelst abgebaut und weggeschliffen habe.








Weiterhin hatte ich große Probleme mit den Ecken des Außenprofils, da hier 90° zur Faserrichtung gefräst wurde...auch hier wäre besser Schruppen dann Schlichten. Zum Schluss wurde das Werkstück mit einem 8er Schaftfräser ausgeschnitten.

Übersicht beim Fräsen:

 Zu den Programmdaten:

Gravur - oben unten sowie Mitte: Da das Muster zwei Konturlinien besitzt errechnet das Programm die jeweilige Gravurtiefe selbstständig, wobei die Anfangstiefe 2.00 mm betrug.
OGEE (Außenkonturfräser) - Frästiefe 8 mm in 8 Durchgängen im Gleichlauf. Bei Eiche niemals im Gegenlauf fräsen! Eintauchen -> Spiralförmig zu empfehlen! Hatte ich leider auch nicht gemacht. Am besten mit dem Schaftfräser mittig vorher einige Bahnen wegnehmen
Bohrungen - D3 -Empfehle hier einen Holzbohrer mit Zentrierspitze für sauberste Ergebnisse, da diese die Holzoberfläche am Umfang anritzen und ein hineinziehen der Holzfasern beim Axialvorschub durch die Schneiden vermeiden, anders als bei Metallbohrern! Da sehr Durchgangsloch, Bohrung in 3 mm "Teilrückzuck" Schritten.
Formatieren (Austrennen) - Da ich die Reihenfolge OGEE dann SF (Schaftfräser) gewählt hatte liegt hier die Anfangstiefe bei 6 mm und die Frästiefe bei 13 mm Selbstverständlich im Gleichlauf. Seitlich wurden 6 Tabs (Stege)  mit 6 mm Länge / 6 mm Stärke und Rampenprofil stehen gelassen.

Fräszeiten ohne WZW-Zeiten (Wkzg.-Wechselzeiten):
Gravur: ~10 Min
Vier Zentrische Gravuren für Hacken: ~1 Min
ROMAN OGEE: ~5 min
Bohrung: ~1 Min
Ausschneiden:~3 Min
                                      

Einige Lackschichten später - der schäbige Look gehört natürlich so...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen