Samstag, 24. Mai 2014

Fräsen in Überlänge - 2m Seitenteil




Hier stelle Ich das Seitenteil meines Bettgestelles vor, wie es zum Ende hin aussehen sollte. Bei dem Material handelt es sich um 2000 mm x 300 mm x 18 mm Starke verleimte Buche. Ich bin ein richtiger Fan des keltischen Stils. Der enorme und auch größte Vorteil einer Portalfräsmaschine ist, dass sehr sehr lange Bauteile bearbeitet werden können. Geplant war->



http://www.hornbach.de/data/shop/D04/001/780/491/147/19/DV_8_3291972_01_4c_DE_20110818162631.jpg
Vorerst muss das überlange Brett aber am Tisch Befestigt werden, dies wird durch die Spannzwingen erfüllt. Für eine gleichmäßige Auflage sorgen Unterlegkeile, die im ursprünglichem Sinne für das Fliesen legen gedacht waren.






Hier noch ein kleines Video dazu:
http://youtu.be/AeJCJQ_P8Rw


Zu Beginn die Aufspannung des Brettes auf den Frästisch. Das erste Bild ist das ganz außen. Der Schruppvorgang mit 8 mm Chinaschaftfräser dauerte 18 Min. Der Schlichtvorgang mit einem 3 mm Radienfräser und 1200 mm/min dauerte 3h55min.


Nach dem Schruppen kommt...
allmählich das Gesamtbild zum vorschein!

Und das mittlere "Gemälde": 

 

Schruppdauer war hier etwas länger, da die Einzelbahntiefe auf 1mm (kleiner als zuvor) gestellt wurde und das Objekt auch tiefer ist. Werkzeuge waren identisch. Der Schlichtvorgang hat 4h30min gedauert ohne override bei 1200mm/min. Bahnabstand beim Schlichten 0,3 mm.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen