Freitag, 16. August 2013

Einfaches Hotend für den Extruder gestalten - Teflon Version

Die Idee mit dem Keraflott ist nicht schlecht bei Betrachtung der Isolationsfähigkeit, aber das Gewicht würde mehr betragen. Der Aufwand würde auch sehr groß sein, die Form zu erstellen, wobei falls ein 3D Drucker zur Hand ist könnte die Form mit dem Kern einfach ausgedruckt werden. Teflon als Rundmaterial ist nicht extrem teuer und muss auch nicht unbedingt Kühlrippen aufweisen. Selbstverständlich ist es besser, wenn die Kühlfläche vergrößert wird.

Hier stelle ich noch eine Version aus Teflon vor. Die Madenschrauben werden passend gebohrt und einfach in das Teflon eingeschraubt. Der Heizblock kommt dann später auf die Madenschraube drauf, die als Düse dient. Das Hotend wird später mit einer kraftschlüssigen Verbindung auf die Deltadruckplattform geklemmt.
Teflon als quadratisches Halbzeug und abgedreht mit Madenschrauben
Der Heizblock wird direkt an das Teflon geschraubt und die Madenschraube bildet die Düse. Oben wird ein D4x2 mm Teflonschlauch eingesetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen