Montag, 19. August 2013

Am Anfang war das Licht...

Die ersten Komponenten für den 3D Drucker wurden hergestellt. 



Hier wird gerade die Aufnahme für das Extruder Hot End gefertigt mit 0,3mm Layerhöhe und 20% Infill. Gedruckt wird mit 1,75 mm PLA auf unbeheitztem 1 mm Edelstahlblech, dazwischen befindet sich doppelseitiges Klebeband.
 Hier ist nun die Extruderaufnahme fertiggestellt und gut zu erkennen sind auch die 3 Teil rechts daneben. Ganz rechts ist die Spule für die 3 Schrittmotoren gelungen. Dazwischen sind zwei Missglückte Spulen, der Schrittmotor ist hier kurzzeitig hängen geblieben und hat Schrittverlust bzw. Datenverlust erlitten, was zur Folge hatte  das die folgenden Layer verschoben gedruckt werden.

Das ist das Mittelstück, bei dem ich leider dummerweise nach 3 h Druckzeit gemeint habe ich müsse an den Motoreinstellungen experimentieren, somit wurden einige obere Layer komplett verschoben. 

Sehr wichtig! In Slic3r ist bei den Printereinstellungen bei beenden des Druckes für das Anheben des Druckkopfes ein Z Wert von 50 eingetragen. Das Bauteil hat aber eine Höhe von ca. 58 mm, somit würde nach der Herstellung der Druckkopf wieder in das Bauteil gedrückt werden.
Die drei erfolgreich gedruckten Komponenten von gestern. Links ist die Schlittenaufnahme für die Linearlager gedruckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen